· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Expertengespräch "Verantwortung übernehmen!"
Pressemitteilung, Wolfsburg, 25. Mai 2009
Expertengespräch über die "Neue Schule Wolfsburg" in der Autostadt in Wolfsburg
 
Am Donnerstag, den 4. Juni 2009, steht die "Neue Schule Wolfsburg" im Mittelpunkt eines Expertengesprächs in der Autostadt in Wolfsburg. Auf dem Podium im FreiRaum diskutieren ab 19.30 Uhr Wilfried von Rath, der bei Volkswagen den Bereich Konzern Personal Top Management verantwortet, Wolf Lotter, Journalist und Mitbegründer des Wirtschaftsmagazins "brand eins", Rainer Schweppe, der als Leiter der Schulabteilung der Stadt Herford das Modellprojekt "Schule & Co.", eine Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen für praxisnäheren Unterricht, betreut sowie die Leiterin der "Neuen Schule Wolfsburg", Helga Boldt, darüber, was es heißt, Verantwortung für das deutsche Bildungssystem zu übernehmen. Durch den Abend führt der renommierte Bildungsjournalist Reinhard Kahl.

Für die Volkswagen AG zählt Verantwortung zu den zentralen Unternehmenswerten. Der Konzern hat sich im vergangenen Jahr dazu entschieden, der Stadt Wolfsburg zum 70. Geburtstag eine internationale Schule zu schenken und somit Verant- wortung für die Bildungslandschaft der Region zu übernehmen. Volkswagen trägt unter anderem die Kosten für Lehrkräfte, Geschäftsführung, wesentliche Teile der Schulausstattung, die wissenschaftliche Betreuung der Schule sowie für die Erstellung des pädagogischen Konzepts. Im Mittelpunkt stehen das langfristige gemeinsame Lernen, die soziale Kompetenz und die Selbstständigkeit der Schüler. Inhaltlich folgt das Konzept den Schwerpunkten Internationalität, Naturwissen- schaften und Technik, Wirtschaft, Kunst und Kultur sowie Begabungsförderung. Nach den Sommerferien startet im August 2009 an der "Neuen Schule Wolfsburg" der Lehrbetrieb mit zwei ersten und vier fünften Klassen.

Angelehnt an das diesjährige Thema der Movimentos Festwochen und die aktuelle Themenkommunikation steht die Diskussion unter dem Motto "Verantwortung übernehmen!". Die Experten widmen sich unter anderem der Frage, ob der Grund für den desolaten Zustand unseres Bildungssystems in der Verantwortungslosigkeit aller Beteiligten liegt. Anlässlich der Gründung der "Neuen Schule Wolfsburg" durch die Volkswagen AG wird außerdem beleuchtet, wer die Verantwortung für die Bildung zukünftiger Generationen übernehmen soll und kann.


 
zurück