· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Neue Schule Wolfsburg gewinnt 500 Euro für "Schüler schulen Senioren"
Auf dem Foto sind Schüler und Schülerinnen des 5. Jahrgangs, zwei Familienangehörige einer Schülerin, Senioren und der Sozialdienst aus dem AWO Wohn- und Pflegeheim "Goethestraße", die Schulleiterin, die Leitung der Sekundarstufe I und die Lehrerin für Informatische Bildung der NSW, und Frau v. d. Brelje von der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg.
Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, 12. Juni 2012

Sie haben Geduld bewiesen und eine ganze Menge Neugierde: Schüler des fünften Jahrgangs der Neuen Schule Wolfsburg haben an insgesamt drei Nachmittagen die Schulbank mit der Lehrerrolle getauscht und ihre Computerkenntnisse weitergegeben. Insgesamt fünf Seniorinnen und Senioren aus dem AWO Wohn- und Pflegeheim Goethestraße haben viel gelernt, vor allem über die virtuelle Welt des weltweiten Netzes.

Ihr Engagement fördert das Projekt "Ran an den Computer – Schüler schulen Senioren" des Vereins n-21, eine Multi-Media-Initiative des Landes Niedersachsen. Partner sind die niedersächsischen Sparkassen. Unter allen teilnehmenden 165 Schulen wurden jetzt zwanzig Geldpreise verlost. Die Neue Schule Wolfsburg zählt zu den glücklichen Gewinnern, 500 Euro können die Schülerinnen und Schüler nutzen. Alexa von der Brelje, Pressesprecherin der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, überbrachte die gute Nachricht.

Schüler und Senioren waren anlässlich des Gewinns noch einmal in der Neuen Schule zusammen gekommen. Von der Brelje gratulierte herzlich: "Wir freuen uns, dass Fortuna diese tolle Zusammenarbeit hier in der Neuen Schule nun mit diesem beachtlichen Preisgeld bedacht hat." Die Sparkasse hatte das Projekt von Anfang an begleitet. Von der Brelje: "Wir wollten diesen Dialog zwischen den Generationen unterstützen. Dass zugleich die Medienkompetenz der Senioren wächst, ist ein wunderbarer Effekt."

Auch Lehrerin Gudrun Bäßler freute sich: "Alle waren mit so viel Freude bei der Sache. Die Schüler konnten viel zeigen und die Senioren hatten vielfältige Interessen." Das Projekt soll nur ein erster Schritt der gemeinsamen Arbeit gewesen sein. Bäßler: "Wir wollen diesen Austausch auf jeden Fall weiterführen." Eine erste Idee ist schon entwickelt. Mithilfe des Computers wollen Schüler und Senioren nun gemeinsam biographisch arbeiten.

Die Initiative "Ran an den Computer" ist niedersachsenweit ein großer Erfolg: Im aktuellen Projektzeitraum vom Anfang November 2011 bis Ende April 2012 haben mehr als 1.700 niedersächsische Schülerinnen und Schüler über 2.100 Senioren den Weg ins Internet und den Umgang mit dem Computer näher gebracht. In den vergangenen sechs Jahren waren über 7.000 Schülerinnen und Schüler beteiligt und über 10.000 Senioren haben kostenlos den Umgang mit dem PC geübt.

Für weitere Informationen oder Fragen:
Alexa von der Brelje
Unternehmenskommunikation
Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg
Nordhoffstraße 1, 38518 Gifhorn
Telefon (0 53 71) 81 48 83
E-Mail: A.v.d.Brelje@spk-gifhorn-wolfsburg.de