· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Das schwedische Schulmodell
Donnerstag, 14. Mai 2009, 18.00–19.30 Uhr
Prof. Dr. Mats Ekholm, Karlstad/Schweden
Das schwedische Schulmodell
Forum Autovision, Wolfsburg

Prof. Dr. Mats Ekholm lehrt Erziehungswissenschaften an der Universität Karlstad (Schweden). Er ist einer der angesehensten Beobachter der internationalen Bildungsszene und gilt als einer der Architekten und Begleiter der kontinuierlichen schwedischen Schulreform. Viele Jahre war er Generaldirektor von Skolverket, der schwedischen Bildungsagentur.
 
Als eine der folgenreichsten Veränderungen in schwedischen Schulen sieht Mats Ekholm die Einführung der Präsenz an 35 (60-Minuten-)Stunden die Woche für Lehrer. Mit ihrer Anwesenheit wurde die Schule mehr und mehr zum Arbeitsplatz und Lebensort für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Lehrer als Vorbild und als Schulveränderer aus Eigennutz. In der Lehrerausbildung wird der „Lernwissenschaftler“ angestrebt. Das neue Ideal heißt, weniger die Theorie praktizieren, als die Praxis theorisieren. Ist die Zeit gekommen, dass sich Deutschland Schweden zum Vorbild nehmen sollte?
 
Der Vortrag von Prof. Dr. Mats Ekholm findet als einzige Veranstaltung dieser Vortragsreihe im Forum Autovision statt, 3. OG, Raum „Idee“.
 
 
zurück