· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Mein Winter in Mexiko - Ein Bericht von Julika
Über die Winterferien ist mich meine Familie aus Deutschland besuchen gekommen.
Da ich hier bei meinem Onkel wohne, war es nicht nötig, sich groß um eine Unterkunft für sie zu kümmern. Sie sind am 19.12.15 gegen Mitternacht angekommen und sind bis zum 06.01.16 geblieben.
Am 20.12 habe ich ihnen die Innenstadt von Puebla gezeigt. Dort waren wir am Zócalo und in mehreren typischen kleinen Straßen.
Am nächsten Tag haben wir einen größeren Bus gemietet, damit wir alle zusammen nach Teotihuacán zu den Pyramiden fahren konnten.
Am 22.12 bin ich mit meinem Onkel und meinen Eltern zum Vulkan „La Malinche“ gefahren. Zusammen sind wir bis zu einer Höhe von 4400 Metern hinaufgewandert. Auf dem Weg hinauf sind wir ein paar Einheimischen begegnet, welche meinten, dass man zwischen fünf und fünfeinhalb Stunden hinauf braucht. Doch wir haben es mit ein paar Pausen, wegen der dünnen Luft, unter drei Stunden geschafft.
Während der Wanderung hat man sehr gemerkt, dass die Luft dort noch viel dünner ist und man ist relativ schnell aus der Puste gekommen.
Doch oben angekommen hatte man einen wunderschönen Blick über die Stadt und die über 5000 Meter hohen Gipfel des Iztaccíhuatl, Popocatépetl und Pico de Orizaba… Ein paar Tage später, am 24.12, wurde dann mit der kompletten (mexikanischen und deutschen) Familie zu 18 Weihnachten gefeiert. Es war etwas anders als in Deutschland, aber trotzdem schön.
Zwei Tage danach hat dann endlich unsere Rundreise begonnen. Wieder mit einem gemieteten Bus und einem persönlichen Fahrer haben wir uns zu elft auf den Weg nach Villahermosa gemacht. Anschließend nach Palenque, um Pyramiden zu besichtigen.
Auf unserer Reise waren wir in vielen Städten und am Meer, wie San Cristobal de las Casas, Tuxtla Gutiérrez, Puerto Escondido, Oaxaca und Mexiko City.
Unsere Reise endete am 05.01.16, als wir meine Schwester zum Flughafen gebracht haben, da sie nach Spanien zurück fliegen musste.
Einen Tag danach ist dann schließlich der Rest meiner Familie zurück nach Deutschland geflogen…
 
Nun ist heute unserer letzter Schultag hier in Mexiko und ich und die anderen freuen uns schon alle auf zu Hause.
 
Mexiko war eine sehr schöne Erfahrung und auf jeden Fall weiter zu empfehlen.