· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Gesellschaftslehre in englischer Sprache
Der englischsprachige Unterricht im Fach Gesellschaftslehre (GL) ist ein Angebot für Sekundarschülerinnen und -schüler mit erweiterten Vorkenntnissen in der englischen Sprache oder mit besonderer (sprachlicher) Begabung und Leistungsbereitschaft.
 
Der englischsprachige GL-Unterricht ist ausdrücklich auch für Schülerinnen und Schüler geeignet, die bisher nicht die englische Sprache als Muttersprache oder in einem englischsprachigen Schulsystem gelernt haben. Schülerinnen und Schüler mit Präferenzsprache Deutsch lernen im englischsprachigen GL-Unterricht in besonderer Weise, die Fremdsprache kreativ und handlungsorientiert einzusetzen und als Werkzeug zur fachbezogenen Kommunikation zu nutzen.
 
Kindern und Jugendlichen mit der Präferenzsprache Englisch, z.B. Muttersprachler oder Schülerinnen und Schüler aus englischbasierten Schulsystemen, wird mit diesem Unterrichtsformat der Einstieg in das deutsche Schulsystem erleichtert: Sie können zusätzlich zu dem Englischunterricht auf Z-Niveau ab Jahrgang 6 in weiteren vier Wochenstunden auf hohem Niveau englisch kommunizieren, ihre Sprachkompetenz in Englisch erhalten und weiter ausbauen.
 
Für Kinder/Jugendliche, die im Verlauf der Sekundarschulzeit aus einem englischbasierten ausländischen Schulsystem an die NSW wechseln, stellt der englischsprachige GL-Unterricht eine wirksame Integrationshilfe dar, da sie dem englischsprachigen Fachinhalt im Fach Gesellschaftslehre ohne sprachliche Barrieren folgen und die ihnen vertraute "Schulsprache" Englisch weiter nutzen können. Für Schülerinnen/Schüler, die im Verlauf ihrer Schulzeit in ein englischbasiertes Schulsystem im Ausland wechseln, kann der englischsprachige GL-Unterricht eine wirksame Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt darstellen.
 
Im 5. Jahrgang beginnt nach Weihnachten ein Vorkurs für Schülerinnen und Schüler, die sich für den englischsprachigen Unterricht im Fach Gesellschaftslehre interessieren. Die Anmeldung zum Vorkurs erfolgt vor Weihnachten über die Eltern. Der Kurs findet i.d.R. freitags in der Zeit zwischen 14:00 und 15:00 Uhr statt. Schülerinnen und Schüler, die Englisch auf muttersprachlichem Niveau sprechen, werden durch die Vorkurslehrkräfte von der Teilnahme am Vorkurs befreit. Für alle anderen ist die erfolgreiche Teilnahme am Vorkurs Voraussetzung für die Teilnahme am englischsprachigen GL-Unterricht ab Jahrgang 6. Der Vorkurs umfasst ca. 12 Termine. Im Anschluss daran beraten Vorkurslehrkräfte, Englischlehrkräfte und Klassenlehrkräfte, welchen Schülerinnen/Schülern ab Jahrgang 6 der englischsprachige GL-Unterricht empfohlen werden soll. Die Eltern und Kinder erhalten eine individuelle Rückmeldung.
 
Am Ende des 5. Schuljahres werden die Kinder, die zukünftig am GL-Unterricht in englischer Sprache teilnehmen sollen, von ihren Eltern schriftlich angemeldet. Es gilt die Regelung: Die Schule empfiehlt, die Eltern entscheiden.