· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Latein an der NSW
Das Unterrichtsfach Latein wird an der NSW in den Jahrgängen 8 - 11 angeboten. In einem wöchentlich dreistündigen Kurs führt der Unterricht mit Abschluss des Jahrgangs 11 zum Kleinen Latinum. Es ist besonders geeignet für Schülerinnen und Schüler, die Freude an Sprachen haben und eine besondere Herausforderung suchen.

Auch für ein Universitätsstudium sind Grundkenntnisse in der lateinischen Sprache eine gute Vorbereitung. In einigen Studiengängen (Medizin, Theologie, Geschichte, Philosophie, Fremdsprachen ...) muss das Kleine Latinum nachgewiesen werden. Wer es bereits in der Schule erworben hat, hat es zu Beginn des Studiums leichter. In jedem Fall unterstützt das Erlernen der lateinischen Sprache den Erwerb einer erweiterten Allgemeinbildung.

In Einzelfällen, z.B. nach einem Schulwechsel von einer Schule, an der kein Spanisch unterrichtet wurde oder nach begründeter Abwahl des Faches Spanisch, kann das das Fach Latein im Umfang des an der NSW erteilten Unterrichts von Klasse 8 bis Klasse 11 in Verbindung mit der ab Jahrgang 5 unterrichteten ersten Fremdsprache Englisch als zweite Fremdsprache anerkannt werden. In diesen Fällen wird die NSW bei der Landesschulbehörde für diese Schülerinnen/Schüler beantragen, dass die Voraussetzungen der zweiten Fremdsprache für den Besuch der gymnasialen Oberstufe an der NSW in dieser Konstellation anerkannt werden.

Die Lateingruppen umfassen in der Regel 10 - 15 Schülerinnen/Schüler des Jahrgangs. Melden sich weniger als 6 Schülerinnen/Schüler in Jahrgang 8 für diesen Wahlpflichtbereich wird der Kurs in diesem Jahr nicht angeboten. Wenn der Kurs in Jahrgang 8 begonnen wurde, wird er bis Jahrgang 11 weitergeführt.

In den Jahrgängen 8 und 9 wird Latein als zweistündiger Wahlpflichtkurs angeboten. Die dritte Stunde liegt i.d.R. in einer der Frühlernzeiten. Wer sich für Latein entscheidet, kann an keinem der anderen Wahlpflichtangebote teilnehmen.

Am Ende des Jahrgangs 9 entscheiden die Schülerinnen und Schüler, ob sie das Fach Latein weiterführen wollen. Wenn sie es weiterführen, liegen zwei Lateinstunden in der Silentium-Zeit des Jahrgangs 10, die dritte Stunde liegt weiterhin in einer der Frühlernzeiten.

Im Jahrgang 11 wird der Lateinkurs als zusätzlicher Kurs weitergeführt. Wer vier Jahre am Lateinunterricht mit ausreichendem Erfolg teilgenommen hat, erwirbt das Kleine Latinum.

Da der Lateinunterricht für alle vier Jahrgänge von zwei Kollegen erteilt wird, können nicht alle Schülerinnen und Schüler gleichzeitig in der WP- bzw. Silentium-Zeit am Donnerstagnachmittag unterrichtet werden. Als weitere Zeit wird deshalb für zwei Jahrgänge eine Doppelstunde am Freitagnachmittag in Anspruch genommen. Für diese Schülerinnen/Schüler entfällt dann der Unterricht am Donnerstagnachmittag.