· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
So sieht ein "langer" Schultag im 5. bis 7. Jahrgang aus
Auch in den Jahrgängen 5 bis 7 gibt es täglich eine betreute Frühlernzeit vor Beginn des Unterrichts. Diese Zeit ist von großer Bedeutung für das selbstständige Lernen: hier findet die individuelle Vorbereitung auf den Schultag statt. Es können unerledigte Aufgaben bearbeitet, Vokabeln gelernt, Matheaufgaben erklärt, Referate vorbereitet und viele andere Schulsachen erledigt werden. In dieser Zeit gibt es auch einige besondere Angebote, z.B. Spanisch-Förderung.
 
Im Unterschied zum Primarbereich ist es in dieser Stufe wichtig, dass die Zeit zwischen 07:45 und 08:15 Uhr im Klassenraum als ungestörte, konzentrierte Arbeitszeit genutzt werden kann. Diese betreute Arbeitszeit ersetzt in vielen Fällen die „Hausaufgaben“. Die Teilnahme an der Frühlernzeit ist i.d.R. nicht verpflichtend, aber wer daran teilnehmen möchte, muss bis 07:45 Uhr im Klassenraum sein. Wer gern die Unterstützung seiner Lehrkräfte beim Lernen nutzt oder Hilfe beim Lernen benötigt, sollte an der Frühlernzeit teilnehmen.
 
Nach der Frühlernzeit gibt es zwei Doppelstunden und eine Einzelstunde Unterricht, unterbrochen durch die gemeinsame Frühstückspause im Klassenraum und zwei Bewegungspausen. Die Schülerinnen und Schüler dieser Stufe essen in der Zeit zwischen 12:45 und 13:30 Uhr gemeinsam in der Mensa im CongressPark. (Solange die Mensa noch nicht erweitert ist, essen zwei Klassen des 8. Jahrgangs nicht in der Mensa, sondern in der Pestalozzischule.) An das gemeinsame Mittagessen schließt sich die Mittagspause an, in der es auch einige besondere Angebote (Fußball-Schulmannschaft, Offene Sporthalle, Bläserprobe, Kunst, Tier-AG, …) gibt.
 
An „kurzen“ Tagen (mittwochs und freitags) endet die Schulzeit um 13:55 Uhr. An „langen“ Tagen (montags, dienstags und donnerstags) gibt es eine weitere Lernzeit von 14:15 – 15:45 Uhr. Es ist nicht gestattet, das Schulgelände früher zu verlassen.
 
Mittwochnachmittags können die Schülerinnen und Schüler an freiwilligen Arbeitsgemeinschaften teilnehmen. Hierfür ist eine Anmeldung erforderlich, die jeweils für ein halbes Jahr gilt. Das AG-Angebot und das Wahlverfahren werden rechtzeitig bekannt gegeben. Auch freitags gibt es für die Schülerinnen und Schüler dieser Stufe einige besondere Angebote, z.B. Lego-Mindstorm, Schülerzeitung, Bläserensemble.
 
Im Anschluss an den Unterricht besteht die Möglichkeit, die Spätbetreuungszeit zu nutzen. Sie endet montags bis donnerstags um 17:00 Uhr und freitags um 16:00 Uhr. Für die Spätbetreuung ist eine Anmeldung im Sekretariat oder unter betreuung@neue-schule-wolfsburg.de erforderlich.