· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Cool-Tour und Musik in Hohegeiß
Ein Großteil der Schülerinnen und Schüler war erstmalig mit diesem Ensemble unterwegs. Im "Haus Berlin" erarbeiteten die Jugendlichen gemeinsam vier Bläserstücke: Syncopation Rock, Another brick in the wall, Star Wars und Final Countdown unter der Leitung von C. Werner und F. Riesenberg-Witte
"Das Probenklima war klasse", fand Moritz (6b), "...wir haben viel geschafft, besonders dadurch, dass wir gleichzeitig Einzelproben selbstverantwortlich durchgeführt haben, ...das hat uns gut vorangebracht", meinte auch Franziska (6b).
Eine besondere Aktion war ein kurzes telefonisches "Ständchen" zum 84. Geburtstag von Herrn Professor Meyer-Dohm (Mitglied im Kuratorium und im Wissenschaftlichen Beirat unserer Schule), der sich darüber sehr gefreut hat. Ein weiterer Höhepunkt war die Präsentation der musikalischen Ergebnisse der Musikgruppen am Freitagabend. Im großen Tagungsraum präsentierten die Bläser, der Chor und die Bands gegenseitig ihre zum Teil gerade neu gelernten Stücke.
 
Neben dem Musikalischen erlebten wir viele gemeinsame Aktivitäten. Eine Nachtwanderung, Schwimmen und Toben im hauseigenen Schwimmbad, Turnen, Basketball und Fußball entweder in der Sporthalle oder draußen auf dem Sportplatz. Viele Schülerinnen und Schüler nutzten die kurzen und langen Pausen für kleine Gruppenausflüge in die Umgebung oder spielten ausgelassen Kicker, Billard oder Tischtennis. Alle Betreuer, Frau Schärich, Herr Grote, Herr Sümnich, Herr Adam, Herr Werner und Herr Riesenberg-Witte, beteiligten sich an den Pausenaktivitäten in der Halle, im Schwimmbad und draußen in der Natur. So waren wir (fast) immer gemeinsam in Bewegung und es machte sehr viel Spaß. Es war eine " ...echt coole Tour ..." meinten einige Jugendliche am Samstag vor der Abreise. (Wer, Rie)
Und das sagen die Schülerinnen und Schüler:
Auswahlchor
 
Wir, die Sängerinnen und Sänger aus dem Auswahlchor der Neuen Schule Wolfsburg, haben gemeinsam dreieinhalb Tage im Jugendheim Haus Berlin in Hohegeiß verbracht. Pro Tag gab es circa drei 1,5- 2-stündige Chorproben zu absolvieren. Dazu gehörten das Einsingen sowie die folgenden Chorstücke: "Noyana und Hambani kahle", zwei Kanons mit Begleitstimmen sowie "Stop the rain" ein vierstimmiger Chorsatz mit instrumentaler Begleitung von E-Bass und Klavier. Ein weiteres Stück war "Skyfall" aus dem gleichnamigen J. Bond Film, das wir in einem Satz für Chor und Instrumente (Flöte, Klarinette, E-Bass und Klavier) einstudiert haben.
 
Die Pausen empfanden wir als ausreichend, obwohl sich manchmal die Proben der Bands mit den Chorpausen überschnitten, sodass einige Sängerinnen/Sänger aus dem Auswahlchor weniger "Freizeit" hatten. Das ließ sich aber leider nicht anders organisieren. Für die Zukunft wünschen wir uns noch mehr Chorstücke unserer eigenen Wahl. Mit dem Gesamtergebnis bei der Präsentation waren wir alle sehr zufrieden. Viele aus unserem Ensemble freuten sich auch über das tägliche Schwimmen als "Ausgleich" zur Musik. Wir freuen uns schon auf die Fahrt im nächsten Schuljahr und natürlich auf das Schulkonzert im Juni, wo wir unsere erarbeiteten Stücke vorstellen können. (Text: Mara, Damaris, Emilia, Emma, Fiona, Amelie, Nele, Celina, Helene, Rabia, Frerik, Simon, Max)
Band "Wild Card"
 
Wir, die "Wild Cards" sind eine Gruppe von Schülern des 7. und 8. Jahrgangs. Unsere Band besteht seit ca. zwei Jahren. Folgende Schüler sind seitdem dabei: Max (8c) am E-Bass, Michel (8c) an der E-Gitarre, Tom (8c) am Schlagzeug, Anna (7b) am Klavier sowie Emilia (7b), Kyra, Emma, Damaris (8a) und Lennen (8c) (teilweise auch an der Gitarre) als Sänger.
 
Uns gefiel besonders das in der "Disco" eingerichtete Tonstudio. Herr Adam und Herr Wiesenberg-Ritte (eine Namenskreation von Michel) zeigten sich bei den Tonaufnahmen immer sehr geduldig mit uns. Alle Musikerinnen und Musiker waren fast immer konzentriert und hatten aber auch unseren Spaß dabei, wenn einmal was "schief ging". Wir kamen mit den Aufnahmen gut voran und das mussten wir auch, da wir eine Demo-CD erstellen wollen, um an einem Open-Air-Festival im Juli teilnehmen zu können.
 
Wir fanden auch die Sport- und Freizeitmöglichkeiten sehr ansprechend, sodass wir uns eigentlich immer gut "austoben" konnten.
 
Kritisch anzumerken wären die manchmal zu langen bzw. zu kurzen Pausenzeiten, da wir aufgrund einer Veranstaltung von Herrn Adam auch in der Mittagspause spielen bzw. singen mussten. Die Nachruhezeiten (22.00 bzw. 22.30 Uhr) empfanden wir als zu früh, weil wir gerne noch etwas länger wach geblieben wären. Für Damaris war es sehr anstrengend, weil sie sowohl im Auswahlchor als auch bei den Bandaufnahmen immer präsent sein musste. Vielleicht könnte man das im kommenden Jahr anders regeln.
(Text: Tom, Max, Michel, Anna, Emilia, Kyra, Emma, Lennen und Damaris)
Band 2
Wir, die Band 2 sind eine Gruppe von Schülern aus dem 7. Jahrgang. Unsere Band besteht dem Schuljahr 2013/14. Folgende Schüler sind seitdem dabei: Arne (7b) am E-Bass, Frerik und Simon (7b) an den E-Gitarren, Sven-Jonas (7d) am Schlagzeug, Lea (7a) am Klavier sowie Catharina, Julia (7b) und Patricia (7a) als Sängerinnen.
 
Wir probten an zwei Popstücken: "This love" und "I see fire". Leider konnten bei den Proben Herr Adam und Herr Riesenberg-Witte nicht immer dabei sein, da beide noch jeweils andere Gruppen betreuen mussten. Wir hätten uns an manchen Stellen eine andere Bandprobenaufteilung gewünscht. Wir fanden es andererseits aber auch gut, dass die Lehrkräfte uns viel Freizeit bzw. Freiraum gelassen haben, denn so konnten wir uns mit der Band 3 bei den Proben gut abwechseln.
 
Insgesamt gefielen uns die Probentage in Hohegeiß sehr gut und wir würden gerne wieder im nächsten Jahr dabei sein.
(Text: Sven-Jonas, Arne, Frerik, Simon, Catharina, Julia und Patrizia)
Band 3 ("Heizkörper")
Wir, die Band 3 sind eine Gruppe von Schülern aus dem 7. Jahrgang. Unsere Band besteht erst seit ein paar Monaten. Folgende Schüler sind seitdem dabei: Bent (7d) am E-Bass und an der E-Gitarre, Sven-Jonas (7d) am Schlagzeug, Miguel (7d) als (Ton-)Techniker und Niklas (7d) am Klavier. Zukünftig sollen auch noch zwei Sänger dazu kommen.
 
Wir probten an unseren zwei neuen selbstkomponierten Stücken. Zuerst suchten und spielten wir die Songs mit Gitarre und danach mit Schlagzeug und Klavier. Bei unserem neusten Stück konnten wir sowohl die Strophen als auch den Refrain schon relativ sicher spielen. Diese Musikfahrt konnte den Zusammenhalt und die Motivation enorm stärken; wir schafften mehr als wir vermutet hatten und freuen uns auf die kommenden Proben in der Schule. Insgesamt gefielen uns die Probentage in Hohegeiß sehr gut.
(Text: Sven-Jonas, Niklas, Bent, Miguel)
Vielen Dank!
Ein herzliches Dankeschön geht an den Förderverein der Neuen Schule, der mit einem großen finanziellen Beitrag dafür gesorgt hat, dass wir alle diese Musikfahrt machen konnten.
 
Herzlichen Dank auch an alle Betreuer, die uns bei den Proben unterstützt haben. Wir freuen uns auf die Konzerte am 18./ 19. Juni 2014 im Spiegelsaal des Congresspark Wolfsburg.