· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Der Schulzoo
Ein Teil der Mittagspause wird häufig von den Schülerinnen und Schülern genutzt, um die schuleigenen Tiere zu besuchen. Der Schulzoo bietet den Kindern die Möglichkeit, den Umgang mit Tieren zu erlernen, mit ihnen zu spielen, sie zu füttern oder einfach Zeit mit ihnen zu verbringen.
 
Angefangen hat alles mit einem Meerschwein, das ein neues Zuhause gesucht hat. Mittlerweile gibt es in der Neuen Schule Wolfsburg aber nicht nur Klein- und Nagetiere wie Hamster, Mäuse, Kaninchen und Meerschweinchen, sondern auch exotische Tiere wie Gespenst- und Stabheuschrecken haben hier ein neues Zuhause gefunden. Besonders beliebt bei allen Schülerinnen und Schülern ist die Bartagame „Barti“. Hier herrscht in fast jeder Mittagspause großer Andrang, und Barti freut es. Bereits kurz vor Eintreffen der Schülerinnen und Schüler sitzt er vor der Scheibe seines Terrariums und wartet, denn wenn die Kinder kommen, dann bedeutet das für Barti Spiel, Spaß und natürlich das eine oder andere Leckerchen.
 
Aber die Tiere kommen nicht nur während der Pausenzeiten zum Einsatz. Auch im Unterricht spielen sie manchmal eine Rolle: sie werden beschrieben oder ihr Verhalten wird beobachtet.
 
Und wer kümmert sich um die Tiere, wenn Ferien sind? Einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wechseln sich ab und versorgen die Tiere, die in der Schule bleiben. Und viele der kleineren Tiere werden in der schulfreien Zeit von Schülerinnen und Schülern zu Hause versorgt und kommen nach den Ferien wieder zurück in die Schule.
 
Das Futter für die Tiere wird vom Förderverein zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.






Tiere des Schulzoos