· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
"Kulturlabor" - Aus alt mach`neu
Mit 88 Jugendlichen des 10. Jahrgangs begann im Gründungsjahr 2009 der Aufbau des Sekundarbereichs der Neuen Schule. Einige von ihnen werden nach diesem Jahr die Schule verlassen, die anderen werden ihren Schulweg in der Oberstufe fortsetzen. Vor einem Jahr entstand die Idee, ihnen in einem künstlerischen Jahresprojekt gestalterische Möglichkeiten anzubieten. Der folgende Satz einer Schülerin drückt aus, was die derzeitige Stimmung im Jahrgang kennzeichnet: "Wenn ich den 10. Jahrgang verlasse, soll etwas davon zurückbleiben, was wir, die Zehntklässler des Jahres 2015, geschaffen haben, etwas, das uns beschreibt und eine Erinnerung an uns hinterlässt."
 
Die Stunden der Fächer Musik, Kunst und Theater wurden zusammengefasst und seit Schuljahresbeginn in einem Vierstundenband unterrichtet. Das Motto wählten die Schülerinnen und Schüler selbst: "Aus alt mach' neu!"
 
Die Jugendlichen haben bei den unterrichtenden Kunst-, Musik- und Theaterkollegen, die um einen Medienpädagogen und einen Sozialpädagogen ergänzt wurden, interdisziplinär ihren persönlichen Gestaltungswunsch gesucht, gefunden und bearbeitet.
 
Die Ergebnisse wurden nun vor den Osterferien präsentiert. Es wurden zuerst gestaltete Einzel- und Teamergebnisse als Galeriegang präsentiert. Hierzu gehören aus Altmaterialien hergestellte Lampen, ein künstlerisches Dialog-Skizzenbuch, mit ausrangierten bunten Fliesen mosaikhaft designte Tabletts, geschneiderte Kleidung aus zuvor gesammelten Altkleidern und Stoffen - und als besonderes Highlight: upcycelte Möbel für den angekauften Bauwagen, der als mobiler Möglichkeitsraum zukünftig den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung steht. Mit ihm verkörpert sich das Bleibende, mit dem dieser Jahrgang der Neuen Schule in Erinnerung bleiben wird. Das zweite Highlight war eine einstündige Bühnenshow: Zu sehen und zu hören waren neue musikalische Cover-Versionen, digitale und filmische Ergebnisse, live gespielte theatrale und musikalische Vorhaben, die sich mit den 90er Jahren, den Geburtsjahrgängen der Schülerinnen und Schüler, auseinandersetzen. Zum Abschluss gab es einen gemeinsamen Ausklang - mit Musik und Snacks.
 
Für weitere Informationen: Dr. Brigitta Ritter, Neue Schule Wolfsburg